Datenschutzerklärung für Nutzer der Webseite der HeavytraderZ GmbH

Der Schutz Ihrer Privatsphäre sowie Ihrer personenbezogenen Daten liegen der HeavytraderZ GmbH sehr am Herzen. Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung sämtlicher personenbezogener Daten, die wir von Ihnen erhalten, um Ihnen unsere Services und Produkte unter https://www.heavytraderz.live zur Verfügung zu stellen.

Wir informieren Sie nachfolgend gemäß den gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzrechts, insbesondere der des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), über Grund, Art und Umfang sowie den Zweck der Verarbeitung und ggf. die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten durch die HeavytraderZ GmbH.

  1. Wer verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

Geschäftsführer:                 David Wotzka, Samir Boyardan, Artur Augustyniak

Registergericht:                   Amtsgericht Frankfurt am Main

Handelsregister-Nr.:           HRB 116391

  1. Welche Arten von Daten wir verarbeiten
  • Nutzungsdaten (Zugriffszeiten, besuchte Webseiten u.Ä.)
  • Kommunikationsadressen (IP-Adresse u.Ä.)
  • Bestandsdaten (Name u.Ä.)
  • Kontaktdaten (E-Mail u.Ä.)
III. Zu welchen Zwecken wir Ihre Daten im Sinne des Art. 13 I c DSGVO verarbeiten
  • Beweiszwecke und Beweissicherung
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Wirtschaftlicher Betrieb der Webseite
  • Technische und wirtschaftliche Optimierung der Webseite und unserer Dienste
  • Benutzerfreundliche Webseiten- und Dienstgestaltung
  • Verbesserung der Nutzererfahrung
  • Statistische Auswertung unserer Dienste
  • Erstellung von Statistiken
  • Sicherer und reibungsloser Betrieb der Webseite und unserer Dienste
  • Erleichterung des Zugangs zur Webseite und zu unseren Diensten
  • Abwicklung von Kontaktaufnahmen
  • Missbrauchsverhinderung
  • SPAM-Eindämmung
  • Marketing, Vertrieb und Werbung (insb. Newsletterversand)
  • und Ähnliches
  1. Welche Personen von der Datenverarbeitung betroffen sein können
  • Besucher der Webseite
  • Nutzer der Webseite
  • Interessenten

Die betroffenen Personen werden im Nachfolgenden zusammenfassend als »Nutzer« bezeichnet.

  1. Rechtliche Grundlagen, auf deren Basis wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten
  • Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer Einwilligung Ihrerseits verarbeiten, ist Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO die richtige Rechtsgrundlage.
  • Wenn die Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, welche auf Ihre Anfrage hin erfolgen, ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage zu nennen.
  • Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, notwendig, ist Art. 6 I 1 lit. c) DSGVO die richtige Rechtsgrundlage.
  • Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derer eines Dritten erforderlich ist, und zugleich nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage anzuführen.
  1. Welche personenbezogenen Daten beim Besuch unserer Webseite erhoben werden
  2. Allgemein
1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Webseite, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser automatisch an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Webseite betrachten möchten, erheben wir daher auf diesem Weg die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind und deren Erhebung den Zweck verfolgt, um die Auslieferung der Webseite an Ihren Rechner als zu ermöglichen, Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

  • IP-Adresse
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Sprache und Version der Browsersoftware.

Diese Daten werden in sogenannten Server-Log-Dateien gespeichert.

1.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erfassung dieser Daten zur Bereitstellung der Webseite auf dem Endgerät des Nutzers und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

1.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage der diesbezüglichen Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse liegt dabei in der Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers und der ordnungsgemäßen Darstellung der Webseite.

1.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Webseite ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

2. Cookies
2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte, dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet, gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dem Zweck, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies

Diese werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die sogenannten Session-Cookies. Diese speichern eine Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

  • Persistente Cookies

Diese werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht alle Funktionen unserer Webseite nutzen können.

Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie ein entsprechendes Add-On installieren, z. B. “Better Privacy” für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

2.2. Zwecke der Datenverarbeitung

Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen. Wir verwenden Cookies ferner, um unser Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

2.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

2.4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit für alle Dienste, die Cookies nutzen

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Webseite übermittelt. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Sie können durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können Sie jederzeit löschen. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Wenn Sie Cookies für unsere Webseite deaktivieren, können Sie möglicherweise nicht mehr alle Funktionen unserer Webseite vollumfänglich nutzen.

Nachfolgend finden Sie Links, unter denen Sie sich für einige der wichtigsten Browser informieren können, wie Sie Cookies verwalten und auch deaktivieren können:

Mozilla Firefox:       https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen

Internet Explorer:    https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies

Microsoft Edge:      https://support.microsoft.com/de-at/help/4027947/windows-delete-cookies?tid=311127328

Chrome Browser:   https://support.google.com/accounts/answer/61416?hl=de

Safari:                       https://support.apple.com/de-at/guide/safari/sfri11471/mac?tid=311127328

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite außerdem die Möglichkeit eines sogenannten Opt-Out aus den Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf Ihrem Rechner gesetzt, der unserer Webseite signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löschen Sie das entsprechende Cookie zwischenzeitlich von Ihrem Rechner, so müssen Sie den Opt-Out-Cookie jedoch erneut setzen.

3. Google Fonts
3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite die sog. Google Fonts. Diese sind externe Schriftarten, die von der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, zur Verfügung gestellt werden.

Über eine Schnittstelle (»API«) zu den Google-Diensten erfolgt die Einbindung der Google Fonts auf unserer Webseite. Infolge der Einbindung der Google Fonts besteht die Möglichkeit für Google, Informationen, unter Umständen auch personenbezogene Daten, zu erheben und zu verarbeiten. Nicht ausgeschlossen werden kann dabei, dass Google die gesammelten Informationen und Daten an einen, in einem Drittland befindlichen, Server, übermittelt.

Wir selbst erheben keine Daten im Rahmen der Bereitstellung von Google Fonts.

3.2. Zwecke der Datenverarbeitung

Durch die Einbindung von Google Fonts können wir einheitliche Schrifttypen auf Ihrem Endgerät anzeigen lassen und die Qualität unserer Webseite hochhalten sowie den Internetauftritt einheitlich und so schön wie möglich gestaltet darstellen. Der Gestaltungsaufwand ist geringer, als wenn auf Schriftarten-Standards unterschiedlichster Betriebssysteme bzw. Browser mit eigenen graphisch angepassten Webseiten zurückgegriffen und reagiert werden müsste. Des Weiteren hat Google zur Verbesserung der eigenen Dienste ein berechtigtes Interesse an den erhobenen personenbezogenen Daten.

3.3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Als Rechtsgrundlage für die vorliegende Datenverarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO anzuführen.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben und auch nicht für den Abschluss eines Vertrages notwendig. Eine Verpflichtung, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, trifft Sie nicht. Unter Umständen könnte jedoch die fehlende Bereitstellung dieser Daten dazu führen, dass Sie unsere Webseite nicht im vollen Umfang nutzen können oder die Darstellung unserer Webseite für Sie eingeschränkt ist.

Nähere Informationen zu den Datenschutzhinweisen von Google finden Sie im Rahmen der nachfolgenden Links:

Hinweise zu den Privatsphäreeinstellungen von Google sind unter https://safety.google/privacy/ zu finden.

4. Bootstrap
4.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite das Content Delivery Network (CDN) von Bootstrap zum Hosten von Dateien, wie etwa Skripten oder Stilvorlagen. Der Anbieter dieses Dienstes ist StackPath LLC., 2021 McKinney Ave, Suite 1100, Dallas, TX 75201.

Die Einbindung erfolgt durch einen Serveraufruf. In der Regel ist dies ein Server von Bootstrap in den USA. An den Server wird übermittelt, welche Seiten Sie unseres Webangebotes besucht haben. Auch kann die IP-Adresse des Browsers des Endgerätes gespeichert werden.

Wir bewahren im Rahmen von Bootstrap keine personenbezogenen Daten auf. Eine Weiterleitung der Daten an andere Empfänger findet nicht statt. Weitere Informationen können Sie in der Datenschutzerklärung von Bootstrap unter https://www.bootstrapcdn.com/privacy-policy/ finden.

4.2. Zwecke der Datenverarbeitung

Mit dem Einsatz von Bootstrap verfolgen wir das berechtigte Interesse, die grafische Gestaltung und Navigation unserer Webseite zu optimieren.

4.3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Als Rechtsgrundlage ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO anzuführen.

4.4. Verhindern der Einbindung von Bootstrap

Sie können das Aufbauen einer automatischen Verbindung zu jeder Zeit mittels einer entsprechenden Einstellung in Ihrem Browser verhindern. Unsere Webseite ist dann trotzdem, aber ohne die Funktionen von Bootstrap, nutzbar.

5. Ajax und jQuery
5.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen auf unserer Webseite Ajax und jQuery. Ajax und jQuery nutzen das Content Delivery Network von Google. Ajax und jQuery sind auf vielen Internetseiten eingesetzte Softwarebibliotheken, d.h. Sammlungen von Funktionen, die ein Programmierer nutzen kann.

Sollten Sie jQuery vorher auf einer anderen Seite gebraucht haben, wird Ihr Browser auf die im Cache abgelegte Kopie zurückgreifen. Sofern dies nicht der Fall ist, erfordert dies ein Herunterladen, wobei Daten von Ihrem Browser an die jQuery Foundation (“jQuery.org”) übertragen werden. Ihre Daten werden dabei in die USA weitergeleitet.

Wir bewahren im Rahmen von Ajax und jQuery keine personenbezogenen Daten auf. Eine Übermittlung der personenbezogenen Daten an weitere Empfänger erfolgt nicht.

5.2. Zwecke der Datenverarbeitung

Mit dem Einsatz von Ajax und jQuery verfolgen wir das berechtigte Interesse, die grafische Gestaltung und Navigation unserer Webseite zu optimieren.

5.3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Als Rechtsgrundlage ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO anzuführen.

VII. Weitere Funktionen und Angebote unserer Webseite und diesbezügliche Verarbeitung von Ihren personenbezogenen Daten

Neben der Möglichkeit der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir weitere Leistungen für Sie als Kunden an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der Leistung nutzen.

1. Kontaktaufnahme via Kontaktformular, E-Mail und Post
1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite halten wir ein Formular für Sie bereit, um mit uns in Kontakt zu treten. Die hier in die Maske eingegeben Daten werden uns bei Absenden der Nachricht übermittelt und gespeichert. Die Übertragung erfolgt SSL-verschlüsselt. Hierbei fragen wir in einer Eingabemaske Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Anliegen ab. Darüber hinaus wird neben Ihrer IP-Adresse auch der Zeitpunkt der Absendung gespeichert. Im Rahmen des Absendevorgangs holen wir von Ihnen eine Einwilligung ein und verweisen auf diese Datenschutzerklärung.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine von uns bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die von Ihnen mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. In jedem Fall ist dies Ihre E-Mail-Adresse.

Ferner können Sie über unsere Anschrift postalisch Kontakt zu uns aufnehmen. Auch in diesem Zusammenhang werden die von Ihnen postalisch übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Dazu gehört unter anderem bspw. Ihre Adresse.

1.2. Zweck der Datenverarbeitung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns ausschließlich zu dem Zweck der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verarbeitet. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail und/oder Post liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Zudem liegt es auch in unserem Interesse an der Beweissicherung, u.a. aus Haftungsgründen, und um ggf. unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bei geschäftlichen Briefen nachzukommen.  Es erfolgt im Zusammenhang mit dieser Datenverarbeitung keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

1.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO im Falle der Nutzung unseres Kontaktformulars. Senden Sie uns eine E-Mail oder nehmen Sie postalisch Kontakt zu uns auf, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO.

1.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, wenn sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die von Ihnen per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Anfragen von Kunden, die einen Account bzw. Vertrag mit uns geschlossen haben, speichern wir bis zwei Jahre nach Ende des Vertrages. Im Falle des Eingreifens gesetzlicher Archivierungspflichten können wir im Einzelfall bis zu 10 Jahren gehalten sein, Ihre Daten zu speichern. Ihre Daten werden sodann nach dem Erlöschen dieser Archivierungspflichten vernichtet.

2. Newsletter Abonnement
2.1. Allgemeines
2.1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Die Daten werden dabei in die Maske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Im Rahmen des Anmeldevorgangs fragen wir lediglich Ihre E-Mail-Adresse ab. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Darüber hinaus wird neben Ihrer IP-Adresse auch der Zeitpunkt der Anmeldung gespeichert.

Im Rahmen des Absendevorgangs holen wir von Ihnen eine Einwilligung ein und verweisen auf diese Datenschutzerklärung.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-Opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von 24 Stunden bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

2.1.2. Zwecke der Datenverarbeitung

Mit dem Newsletter möchten wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren.

2.1.3. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO.

2.1.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die Daten löschen wir, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, über unser Kontaktformular, per E-Mail an info@heavytraderz.live oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

2.2. MailerLite
2.2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden zum Versand unserer Newsletter die den Dienst MailerLite. Bei MailerLite handelt es sich um eine Dienstleistung der Firma MailerLite UAB, Paupio g. 246, LT-11341 Vilnius, Registration code

Ihre bei der Newsletter Anmeldung gespeicherten Daten (E-Mail-Adresse, ggf. Name, IP-Adresse, Datum sowie die Uhrzeit Ihrer Anmeldung werden an einen Server der Firma MailerLite UAB in Litauen übertragen und dort unter Beachtung der europäischen Datenschutzbestimmungen gespeichert. Weitere Informationen zum Datenschutz bei MailerLite UAB sind unter https://www.mailerlite.com/privacy-policy zu finden.

2.2.2. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Das Abonnement dieses Newsletters und damit die Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten können Sie jederzeit für die Zukunft kündigen bzw. widerrufen. Einzelheiten hierzu können Sie der Bestätigungsmail sowie jedem einzelnen Newsletter entnehmen.

2.3. Newsletter-Tracking
2.3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir bei Versand des Newsletters Ihr Nutzerverhalten auswerten. Für diese Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons bzw. Tracking-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Webseite gespeichert sind. Für die Auswertungen verknüpfen wir die in dieser Ziffer genannten Daten und die Web-Beacons mit Ihrer E-Mail-Adresse und einer individuellen ID. Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen.

2.3.3. Löschung und Speicherung personenbezogener Daten

Sie können diesem Tracking jederzeit widersprechen, indem Sie den gesonderten Link, der in jeder E-Mail bereitgestellt wird, anklicken oder uns über einen anderen Kontaktweg informieren. Die Informationen werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Nach einer Abmeldung speichern wir die Daten rein statistisch und anonym.

VIII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter

Grundsätzlich geben wir Daten nur mit Ihrer Einwilligung weiter. Sofern wir, trotz deren Fehlens, Daten weiterleiten, so geschieht dies auf Basis der unter Ziffer V. genannten Rechtsgrundlagen.  Dies ist z.B. bei der Weiterleitung von Daten an Zahlungsdienstleister zum Zwecke der Vertragserfüllung, an  Wirtschaftsauskunfteien zur Altersverifikation, an öffentliche Stellen zur Erfüllung vorrangiger gesetzlicher Verpflichtungen oder aufgrund gerichtlicher Anordnung oder aufgrund einer gesetzlichen Herausgabeverpflichtung zum Zwecke der Strafverfolgung, zur Abwehr von Gefahren oder zum Schutz und der Durchsetzung von Rechten an geistigem Eigentum der Fall.

Adressaten Ihrer personenbezogenen Daten können, nach zuvor Gesagtem, Dritte und Auftragsverarbeiter sein.

Werden Daten an einen Auftragsverarbeiter weitergeleitet, so geschieht dies auf Grundlage einer Abrede zur Auftragsverarbeitung und auf Basis des Art. 28 DSGVO. Auftragsverarbeiter müssen dafür Sorge tragen, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO und des BDSG erfolgt. Der Auftragsverarbeiter und jede uns oder dem Auftragsverarbeiter unterstellte Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, darf diese Daten ausschließlich auf Weisung von uns verarbeiten, es sei denn, dass sie nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten zur Verarbeitung verpflichtet sind. Unsere Auftragsverarbeiter wählen wir sorgfältig aus und kontrollieren diese in regelmäßigen Zeitabständen.

Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittstaaten

Mit der Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wurde eine einheitliche Rechtsgrundlage für den Datenschutz in der Europäischen Union geschaffen. Ihre personenbezogenen Daten werden daher hauptsächlich von Unternehmen erhoben und verarbeitet für die die Europäische Datenschutzgrundverordnung gilt.

Jedwede Übermittlung personenbezogener Daten, die bereits verarbeitet werden oder nach ihrer Übermittlung an ein Drittland, d.h. ein Land außerhalb der Europäischen Union, oder eine internationale Organisation verarbeitet werden sollen, ist nur zulässig, wenn die Voraussetzungen der Art. 44 ff DSGVO eingehalten werden. Dies gilt auch für die etwaige Weiterübermittlung personenbezogener Daten aus dem betreffenden Drittland oder der betreffenden internationalen Organisation an ein anderes Drittland oder eine andere internationale Organisation. Das bedeutet, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur dann zulässig ist, wenn besondere Garantien vorliegen, was etwa z.B. dann der Fall ist, wenn die Europäische Kommission beschlossen hat, dass ein bestimmter Drittstaat ein angemessenes Schutzniveau im Bereich des Datenschutzes bietet oder offiziell anerkannte spezielle vertragliche Verpflichtungen, sog. “Standardvertragsklauseln”, beachtet werden. Unterwirft sich bspw. ein amerikanisches Unternehmen dem sog. “Privacy Shield”, mithin also dem Datenschutzabkommen zwischen den USA und der Europäischen Union, so sind zuvor genannte Voraussetzungen derzeit erfüllt.

  1. Welche Tracking- und Web Analytics-Tools wir einsetzen und wie Sie der Verwendung widersprechen können
  2. Einsatz von Google Analytics

Wir verwenden Google Analytics, um die Website-Nutzung zu analysieren. Die daraus gewonnenen Daten werden genutzt, um unsere Website sowie Werbemaßnahmen zu optimieren.

Google Analytics ist ein Webanalysedienst, der von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States) betrieben und bereitgestellt wird. Google verarbeitet die Daten zur Website-Nutzung in unserem Auftrag und verpflichtet sich vertraglich zu Maßnahmen, um die Vertraulichkeit der verarbeiteten Daten zu gewährleisten.

Während Ihres Website-Besuchs werden u.a. folgende Daten aufgezeichnet:

  • Aufgerufene Seiten
  • Bestellungen inkl. des Umsatzes und der bestellten Produkte
  • Ihr Verhalten auf den Seiten (beispielsweise Klicks, Scroll-Verhalten und Verweildauer)
  • Ihr ungefährer Standort (Land und Stadt)
  • Ihre IP-Adresse (in gekürzter Form, sodass keine eindeutige Zuordnung möglich ist)
  • Technische Informationen wie Browser, Internetanbieter, Endgerät und Bildschirmauflösung
  • Herkunftsquelle Ihres Besuchs (d.h. über welche Website bzw. über welches Werbemittel Sie zu uns gekommen sind)

Diese Daten werden an einen Server von Google in den USA übertragen. Google beachtet dabei die Datenschutzbestimmungen des „EU-US Privacy Shield“-Abkommens.

Google Analytics speichert Cookies in Ihrem Webbrowser für die Dauer von zwei Jahren seit Ihrem letzten Besuch. Diese Cookies enthaltene eine zufallsgenerierte User-ID, mit der Sie bei zukünftigen Website-Besuchen wiedererkannt werden können.

Die aufgezeichneten Daten werden zusammen mit der zufallsgenerierten User-ID gespeichert, was die Auswertung pseudonymer Nutzerprofile ermöglicht. Diese nutzerbezogenen Daten werden automatisch nach 14 Monaten gelöscht. Sonstige Daten bleiben in aggregierter Form unbefristet gespeichert.

Sollten Sie mit der Erfassung nicht einverstanden sein, können Sie diese mit der einmaligen Installation eines Browser-Add-ons zur Deaktivierung von Google Analytics unterbinden.

  1. Welche Plug-ins und Tools wir einsetzen
  2. Einbindung von YouTube-Videos
1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir haben YouTube-Videos in unser Online-Angebot eingebunden, die auf http://www.YouTube.com gespeichert sind und von unserer Webseite aus direkt abspielbar sind. YouTube gehört zur Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street, Dublin 4 Ireland.

Durch den Besuch auf der Webseite erhält YouTube bzw. Google die Information, dass Sie die entsprechende Unterseite unserer Webseite aufgerufen haben. Dies erfolgt unabhängig davon, ob YouTube bzw. Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Ihrem Account eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet. YouTube bzw. Google speichert Ihre Daten als Nutzungsprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseite. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (selbst für nicht eingeloggte Nutzer) zur Erbringung von bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Webseite zu informieren. Des Weiteren kann YouTube nach Starten eines Videos verschiedene Cookies auf Ihrem Endgerät speichern. Die Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Gegebenenfalls können nach dem Start eines YouTube-Videos weitere Datenverarbeitungsvorgänge ausgelöst werden, auf die wir keinen Einfluss haben.

Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch YouTube bzw. Google erhalten Sie in den Nutzungsbedingungen von YouTube  auf dessen Webseite unter https://www.youtube.com/t/terms sowie der Datenschutzerklärung für Werbung von Google https://policies.google.com/technologies/ads. Die allgemeine Datenschutzerklärung von Google können Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de abrufen. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA und hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

1.2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Nutzung ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO.

1.3. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wenn Sie die Zuordnung mit Ihrem Profil bei YouTube bzw. Google nicht wünschen, müssen Sie sich vor Aktivierung des Buttons aus Ihrem Account ausloggen. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Bildung der o.g. Nutzerprofile durch YouTube bzw. Google zu, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an YouTube bzw. Google richten müssen.

  1. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffene Person

Im Folgenden informieren wir Sie über Ihre Rechte, die Ihnen gem. Art. 15 ff. DSGVO im Rahmen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zustehen.

  1. Recht auf Auskunft

Sie haben uns gegenüber das Recht, unentgeltlich, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten bzw. verarbeitet haben. Ist dies zutreffend, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Sie haben ferner insbesondere ein Recht auf Informationen hinsichtlich der Verarbeitungszwecke, der Kategorien personenbezogener Daten, der Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, der geplanten Dauer der Speicherung personenbezogener Daten bzw. der Kriterien für Bestimmung der Dauer der Speicherung sowie aller verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht unmittelbar bei Ihnen direkt erlangt wurden, vgl. Art. 15 DSGVO.

  1. Recht auf Berichtigung

Sie haben uns gegenüber das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen, vgl. Art. 16 DSGVO.

  1. Recht auf Löschung und Vergessenwerden

Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind sodann zur unverzüglichen Löschung der Daten verpflichtet, sofern nicht gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Rechte und Pflichten entgegenstehen, vgl. Art. 17 DSGVO.

Gesetzliche Aufbewahrungsfristen auf Grundlage handels- und steuerrechtlicher Bestimmungen betragen bis zu 10 Jahre. Verjährungsfristen für Ansprüche betragen bis zu 30 Jahre.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gem. Art. 18 DSGVO verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns  unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben uns gegenüber das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ferner können Sie von uns verlangen, dass die personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, vgl. Art. 20 DSGVO.

6. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegen uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen gegenüber Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden, vgl. Art. 19 DSGVO.

Ihnen steht gegen uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

7. Recht zum Widerruf

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere Zwecke gem. Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, Art. 7 III DSGVO. Durch den Widerruf der Einwilligung wird jedoch die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nicht berührt.

Das Widerrufsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Zur Ausübung des Widerrufsrechts wenden Sie sich unter Verwendung folgender Kontaktdaten an uns:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

8. Recht zum Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 I lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn wir die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, d.h. die Verarbeitung der Daten v.a. nicht zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist. Sofern Sie sich für die Ausübung Ihres Widerspruchsrechts entscheiden, bitten wir Sie, uns mitzuteilen, wieso Sie eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht möchten. Wir werden sodann umgehend den Sachverhalt prüfen und Ihnen Mitteilung machen. Entweder stellen oder schränken wir dann die Datenverarbeitung in Hinblick auf Sie ein oder nennen Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe, die uns zu einer weiteren Verarbeitung Ihrer Daten veranlassen.

Ferner steht Ihnen das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn Ihre personenbezogenen Daten zu Werbezwecken verarbeitet werden. 

Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Zur Einlegung des Widerspruchs wenden Sie sich unter Verwendung folgender Kontaktdaten an uns:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

9. Recht auf Beschwerde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, vgl. Art. 77 DSGVO.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

XII. Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO führen wir nicht durch.

Datenschutzerklärung für Kunden der HeavytraderZ GmbH

Der Schutz Ihrer Privatsphäre sowie Ihrer personenbezogenen Daten liegen der HeavytraderZ GmbH sehr am Herzen. Diese Datenschutzerklärung gilt für die Verarbeitung sämtlicher personenbezogener Daten, die wir von Ihnen erhalten, um Ihnen unsere Services und Produkte unter https://www.heavytraderz.live zur Verfügung zu stellen.

Wir informieren Sie nachfolgend gemäß den gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzrechts, insbesondere der des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), über Grund, Art und Umfang sowie den Zweck der Verarbeitung und ggf. die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten durch die HeavytraderZ GmbH.

  1. Wer verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist

Verantwortlich im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

Geschäftsführer:                 David Wotzka, Samir Boyardan, Artur Augustyniak

Registergericht:                   Amtsgericht Frankfurt am Main

Handelsregister-Nr.:           HRB 116391

  1. Welche Arten von Daten wir verarbeiten
  • Nutzungsdaten (Zugriffszeiten u.Ä.)
  • Bestandsdaten (Name, Anschrift u.Ä.)
  • Kontaktdaten (Telefon- und Faxnummer, E-Mail u.Ä.)
  • Zahlungsdaten (Bank- und Kontodaten u.Ä.)
  • Vertragsdaten (Vertragsgegenstand, Laufzeit u.Ä.)
  • Inhaltsdaten (Texteingaben, Videos, Fotos u.Ä.)
  • Kommunikationsadressen (IP-Adresse u.Ä.)
III. Zu welchen Zwecken wir Ihre Daten unter anderem im Sinne des Art. 13 I c DSGVO verarbeiten
  • Abwicklung von Verträgen
  • Erfüllung von vertraglichen Verpflichtungen
  • Kontaktaufnahme bei juristischer Beanstandung
  • Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten
  • Beweiszwecke und Beweissicherung
  • Sicherheitsmaßnahmen
  • Statistische Auswertung unserer Dienste
  • Erstellung von Statistiken
  • Abwicklung von Kontaktaufnahmen
  • Kundenservice, Kundenbetreuung und Kundenpflege
  • Missbrauchsverhinderung
  • Marketing, Vertrieb und Werbung
  • Altersverifikation
  • und Ähnliches
  1. Welche Personen von der Datenverarbeitung betroffen sein können
  • Kunden der HeavytraderZ GmbH
  1. Rechtliche Grundlagen, auf deren Basis wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten
  • Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund einer Einwilligung Ihrerseits verarbeiten, ist Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO die richtige Rechtsgrundlage.
  • Wenn die Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei Sie sind, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, welche auf Ihre Anfrage hin erfolgen, ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage zu nennen.
  • Ist die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, notwendig, ist Art. 6 I 1 lit. c) DSGVO die richtige Rechtsgrundlage.
  • Sofern die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder derer eines Dritten erforderlich ist, und zugleich nicht Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, ist Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage anzuführen.
  1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten von Ihnen als Kunde

Neben der Möglichkeit der rein informatorischen Nutzung unserer Webseite bieten wir weitere Leistungen für Sie als Kunden an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der Leistung nutzen.

  1. Kontaktaufnahme via Kontaktformular, E-Mail und Post
1.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite halten wir ein Formular für Sie bereit, um mit uns in Kontakt zu treten. Die hier in die Maske eingegeben Daten werden uns bei Absenden der Nachricht übermittelt und gespeichert. Die Übertragung erfolgt SSL-verschlüsselt. Hierbei fragen wir in einer Eingabemaske Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Anliegen ab. Darüber hinaus wird neben Ihrer IP-Adresse auch der Zeitpunkt der Absendung gespeichert. Im Rahmen des Absendevorgangs holen wir von Ihnen eine Einwilligung ein und verweisen auf diese Datenschutzerklärung.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine von uns bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die von Ihnen mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. In jedem Fall ist dies Ihre E-Mail-Adresse.

Ferner können Sie über unsere Anschrift postalisch Kontakt zu uns aufnehmen. Auch in diesem Zusammenhang werden die von Ihnen postalisch übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert. Dazu gehört unter anderem bspw. Ihre Adresse.

1.2. Zweck der Datenverarbeitung

Bei Ihrer Kontaktaufnahme werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns ausschließlich zu dem Zweck der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verarbeitet. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail und/oder Post liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Zudem liegt es auch in unserem Interesse an der Beweissicherung, u.a. aus Haftungsgründen, und um ggf. unseren gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bei geschäftlichen Briefen nachzukommen.  Es erfolgt im Zusammenhang mit dieser Datenverarbeitung keine Weitergabe der Daten an Dritte.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

1.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO im Falle der Nutzung unseres Kontaktformulars. Senden Sie uns eine E-Mail oder nehmen Sie postalisch Kontakt zu uns auf, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 I 1 lit. f) DSGVO. Soweit die Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO.

1.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, wenn sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die von Ihnen per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Anfragen von Kunden, die einen Account bzw. Vertrag mit uns geschlossen haben, speichern wir bis zwei Jahre nach Ende des Vertrages. Im Falle des Eingreifens gesetzlicher Archivierungspflichten können wir im Einzelfall bis zu 10 Jahren gehalten sein, Ihre Daten zu speichern. Ihre Daten werden sodann nach dem Erlöschen dieser Archivierungspflichten vernichtet.

  1. Registrierung
2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten, unter anderem als Kunde, zu registrieren.

Die Daten werden dabei in eine Maske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

Allgemeine Bestands- und Kontaktdaten: U.a. Email-Adresse, Name, Telefonnummer usw.

Darüber hinaus wird neben Ihrer IP-Adresse auch der Zeitpunkt der Registrierung gespeichert.

Im Rahmen des Registrierungsprozesses holen wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten ein.

2.2. Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Registrierung ist die Zurverfügungstellung bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Webseite. Ferner dient die Datenverarbeitung der Erfüllung von Verträgen mit dem Nutzer, v.a. des sog. Rahmenvertrags, der mit der Registrierung zustande kommt und des sog. Nutzungsvertrags oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

2.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 I 1 lit. a) und b) DSGVO.

2.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die angefallenen Daten löschen wir, wenn sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Das ist insbesondere der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Webseite aufgehoben wird oder Sie die uns erteilte Einwilligung widerrufen haben. Ferner, wenn die zur Vertragserfüllung oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen eingegeben Daten zur Vertragsdurchführung nicht mehr erforderlich sind. Es kann allerdings hiernach eine weitere Speicherung erforderlich sein, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Aufbewahrungspflichten) nachzukommen.

  1. Nutzung unseres Webshops und Abschluss eines Nutzungsvertrages
3.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie in unserem Webshop als Kunde bestellen und den in diesem Zusammenhang notwendigen Nutzungsvertrag schließen möchten, ist es für den Vertragsabschluss erforderlich, dass Sie Ihre persönlichen Daten angeben, die wir für die Abwicklung Ihrer Bestellung benötigen. Für die Abwicklung der Verträge notwendige Pflichtangaben sind gesondert markiert, weitere Angaben sind freiwillig. Ihre Zahlungsdaten können wir an unsere Hausbank weitergeben. Zur Verhinderung unberechtigter Zugriffe Dritter auf Ihre persönlichen Daten, insbesondere Finanzdaten, wird der Bestellvorgang per TLS-Technik verschlüsselt.

Sie können freiwillig ein Kundenkonto anlegen, durch das wir Ihre Daten für spätere weitere Einkäufe speichern können. Bei Anlegung eines Accounts unter “Mein Konto” werden die von Ihnen angegebenen Daten widerruflich gespeichert. Alle weiteren Daten, inklusive Ihres Nutzerkontos, können Sie im Kundenbereich stets löschen.

Wir können die von Ihnen angegebenen Daten zudem verarbeiten, um Sie über weitere interessante Produkte aus unserem Portfolio zu informieren oder Ihnen E-Mails mit technischen Informationen zukommen lassen.

3.2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 I 1 lit. b) DSGVO.

3.3. Zwecke der Datenverarbeitung

Die von Ihnen angegebenen Daten verarbeiten wir zur Abwicklung Ihrer Bestellung bzw. zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Nutzungsvertrages. Werden persönliche Daten von Ihnen nicht angegeben, können wir den Nutzungsvertrag mit Ihnen nicht oder nicht ordnungsgemäß erfüllen.

3.4. Löschung und Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer von zehn Jahren zu speichern. Allerdings nehmen wir nach zwei Jahren eine Einschränkung der Verarbeitung vor, d. h. Ihre Daten werden nur zur Einhaltung der gesetzlichen Verpflichtungen eingesetzt.

VII. Übermittlung von personenbezogenen Daten an Dritte und Auftragsverarbeiter

Grundsätzlich geben wir Daten nur mit Ihrer Einwilligung weiter. Sofern wir, trotz deren Fehlens, Daten weiterleiten, so geschieht dies auf Basis der unter Ziffer V. genannten Rechtsgrundlagen.  Dies ist beispielsweise bei der Weiterleitung von Daten an Zahlungsdienstleister zum Zwecke der Vertragserfüllung, an die Wirtschaftsauskunftei zur Altersverifikation, an öffentliche Stellen zur Erfüllung vorrangiger gesetzlicher Verpflichtungen oder aufgrund gerichtlicher Anordnung oder aufgrund einer gesetzlichen Herausgabeverpflichtung zum Zwecke der Strafverfolgung, zur Abwehr von Gefahren oder zum Schutz und der Durchsetzung von Rechten an geistigem Eigentum der Fall.

Adressaten Ihrer personenbezogenen Daten können, nach zuvor Gesagtem, Dritte und Auftragsverarbeiter sein.

Werden Daten an einen Auftragsverarbeiter weitergeleitet, so geschieht dies auf Grundlage einer Abrede zur Auftragsverarbeitung und auf Basis des Art. 28 DSGVO. Auftragsverarbeiter müssen dafür Sorge tragen, dass geeignete technische und organisatorische Maßnahmen so durchgeführt werden, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Anforderungen der DSGVO und des BDSG erfolgt. Der Auftragsverarbeiter und jede uns oder dem Auftragsverarbeiter unterstellte Person, die Zugang zu personenbezogenen Daten hat, darf diese Daten ausschließlich auf Weisung von uns verarbeiten, es sei denn, dass sie nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten zur Verarbeitung verpflichtet sind. Unsere Auftragsverarbeiter wählen wir sorgfältig aus und kontrollieren diese in regelmäßigen Zeitabständen.

VIII. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung betroffene Person

Im Folgenden informieren wir Sie über Ihre Rechte, die Ihnen gem. Art. 15 ff. DSGVO im Rahmen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zustehen.

  1. Recht auf Auskunft

Sie haben uns gegenüber das Recht, unentgeltlich, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten bzw. verarbeitet haben. Ist dies zutreffend, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten. Sie haben ferner insbesondere ein Recht auf Informationen hinsichtlich der Verarbeitungszwecke, der Kategorien personenbezogener Daten, der Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, der geplanten Dauer der Speicherung personenbezogener Daten bzw. der Kriterien für Bestimmung der Dauer der Speicherung sowie aller verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht unmittelbar bei Ihnen direkt erlangt wurden, vgl. Art. 15 DSGVO.

  1. Recht auf Berichtigung

Sie haben uns gegenüber das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen, vgl. Art. 16 DSGVO.

  1. Recht auf Löschung und Vergessenwerden

Sie haben das Recht von uns zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind sodann zur unverzüglichen Löschung der Daten verpflichtet, sofern nicht gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Rechte und Pflichten entgegenstehen, vgl. Art. 17 DSGVO.

Gesetzliche Aufbewahrungsfristen auf Grundlage handels- und steuerrechtlicher Bestimmungen betragen bis zu 10 Jahre. Verjährungsfristen für Ansprüche betragen bis zu 30 Jahre.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gem. Art. 18 DSGVO verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns  unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben uns gegenüber das Recht, die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Ferner können Sie von uns verlangen, dass die personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, vgl. Art. 20 DSGVO.

6. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegen uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen gegenüber Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden, vgl. Art. 19 DSGVO.

Ihnen steht gegen uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

7. Recht zum Widerruf

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere Zwecke gem. Art. 6 I 1 lit. a) DSGVO erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen, Art. 7 III DSGVO. Durch den Widerruf der Einwilligung wird jedoch die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nicht berührt.

Das Widerrufsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Zur Ausübung des Widerrufsrechts wenden Sie sich unter Verwendung folgender Kontaktdaten an uns:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

8. Recht zum Widerspruch

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 I lit. e) oder lit. f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn wir die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, d.h. die Verarbeitung der Daten v.a. nicht zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist. Sofern Sie sich für die Ausübung Ihres Widerspruchsrechts entscheiden, bitten wir Sie, uns mitzuteilen, wieso Sie eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht möchten. Wir werden sodann umgehend den Sachverhalt prüfen und Ihnen Mitteilung machen. Entweder stellen oder schränken wir dann die Datenverarbeitung in Hinblick auf Sie ein oder nennen Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe, die uns zu einer weiteren Verarbeitung Ihrer Daten veranlassen.

Ferner steht Ihnen das Recht zu, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten einzulegen, wenn Ihre personenbezogenen Daten zu Werbezwecken verarbeitet werden. 

Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Zur Einlegung des Widerspruchs wenden Sie sich unter Verwendung folgender Kontaktdaten an uns:

HeavytraderZ GmbH

Berner Straße 53

60437 Frankfurt am Main

E-Mail: info@heavytraderz.live

Tel.: +49 (0)69 247410990

9. Recht auf Beschwerde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, vgl. Art. 77 DSGVO.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

  1. Keine automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO führen wir nicht durch.